Dünenpark: Abrissarbeiten kommen gut voran

Wie kein zweiter Inselort wandelt sich List durch Großbauten zum neuen Hotspot. Nach dem Lister Markt, der bereits erfolgreich vor knapp zwei Jahren eröffnet wurde, dem Lanserhof, der Ende 2020 eröffnen will, ist der Dünenpark List das dritte, aber wohl größte Bauprojekt im Inselnorden.

Auf rund 18 Hektar der ehemaligen Marineversorgungsschule (MVS) sollen hier in den kommenden Jahren neue Einfamilienhäuser, Doppel- und Reihenhäuser sowie Wohnungen in kernsanierten Gebäuden entstehen. Mehr als 600 Sylter (in rund 300 Wohneinheiten) können sich bei Mieten ab circa 8 Euro pro Quadratmeter oder im Eigentum ihren Traum vom Leben auf der Insel erfüllen. Abgerundet wird der Dünenpark durch etwa 85 hochwertige Ferienhäuser in inseltypischer Dünenlandschaft. Rund ein Drittel der Gesamtfläche wird nicht bebaut, sondern als Natur- und Erholungsraum entwickelt.

Zurzeit muss das ehemalige Militärgelände von den alten, maroden Bauten befreit werden. Die Abrissarbeiten dazu laufen auf Hochtouren. „Die Abrissarbeiten selbst werden relativ unabhängig vom Wetter durchgeführt“, sagt Daniel Müller, Pressesprecher des Grundstückseigners und Projektentwicklers DSK | BIG Gruppe. Müller schränkt allerdings ein, dass „bei starkem Wind pausiert wird, um besonders Rücksicht auf Anwohner und Umgebung zu nehmen“, um sie nicht mit Staub und Lärm zu belästigen. Aktuell sind „fast 10 von 13 Gebäuden bereits abgerissen“, sagt Daniel Müller. Und erzählt weiter, dass „fast fünfzig Prozent des Abrissmaterials bereits zum Recycling aufgearbeitet wurde.“

Doch nicht nur der Abriss der Gebäude wird zurzeit auf dem Gelände vorgenommen. „Nach und nach werden auch die versiegelten Flächen, die Straßen und Wege zurückgebaut, um die Erschließungsarbeiten vorzubereiten“. Als letztes „wird wohl das große Gebäude der alten Versorgungsschule abgerissen.“ Das Ende der Abrissarbeiten ist für Ende Oktober vorgesehen. Für Lists Bürgermeister Ronald Benck (CDU) sind die Zusammenarbeit und die bisherigen Maßnahmen der DSK | BIG Gruppe „erfreuliche Zeichen einer soliden und seriösen Partnerschaft zwischen Gemeinde und Investor.“ Der Kommunalpolitiker ist nicht nur erfreut über den täglich sichtbaren Baufortschritt, sondern auch von den Chancen, die sich so für die Gemeinde ergeben. „Wir brauchen dringend neue Einwohner in List und das bedeutet bezahlbaren Dauerwohnraum für Insulaner. Mit dem Dünenpark kommen wir einen großen Schritt weiter.“

Der Initiator des Projekts und geschäftsführende Gesellschafter der DSK | BIG Gruppe, Dr. Marc Weinstock, gibt das Kompliment zurück: „Die Zusammenarbeit mit Bürgermeister Ronald Benck und allen in das Projekt Involvierten ist ausgesprochen konstruktiv.“

 

Artikel von Michael Stitz aus der Sylter Rundschau vom 28. Juni
Foto: shapemotion.com

Impressum                     Datenschutzerklärung                   Nutzungsbedingung        

Top